Veranstaltungskalender Höver

http://www.höver-kalender.de

Öffnungszeiten Heimatstube:
Sonntag, 17. November 2019 von 15.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag, 22. Dezember 2019 von 16.00 bis 18.00 Uhr

weitere Besichtigungstermine nach Vereinbarung


Verkauf von Weihnachtsbäumen

Ort: Auf dem Hof Lüpke, Straße Zur Alten Schmiede in Höver

... am Freitag, 6. Dez. 2019 von 13.00 bis 16.30 Uhr
... am Samstag, 7. Dez. 2019 von 11.00 bis 16.00 Uhr
... am Samstag, 14. Dez. 2019 von 11.00 bis 16.00 Uhr

Wie in jedem Jahr werden auch diesmal wieder – neben frischen Nordmanntannen und Fichten – leckere Bratwurst, Glühwein und Kakao angeboten, so dass neben dem Aussuchen des richtigen Baumes auch ein Plausch in gemütlicher Runde möglich ist.


Offener Adventskalender von »Hövers Herz«

Sonntag, 22. Dez. 2019

Einladung zum Adventssingen am Spritzenhaus in Höver.
Während der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr wird auch die Heimatstube mit der Ausstellung zum Kapellenjubiläum geöffnet sein.


Besuch der Zuckerfabrik in ClauenBesuch der Zuckerfabrik Clauen (Okt. 2019)

Rund 20 Teilnehmer starteten Anfang Oktober zum letzten Ausflug des Jahres 2019 nach Clauen. Dort angekommen wurden alle mit Warnwesten, Schutzhauben und Sicherheitshelmen ausgestattet, bevor eine Mitarbeiterin der Nordzucker AG den Werdegang der Zuckerrübe vom Saatgut über den Anbau bis zur Ernte erläuterte und auch die Entwicklung der eingesetzten Landmaschinen beschrieb.

Beim anschließenden Vortrag wurde das Unternehmen vorgestellt, das bereits seit 150 Jahren besteht, in Deutschland fünf Werke betreibt und auch im Ausland aktiv ist. In Clauen wird ausschließlich weißer Kirstallzucker hergestellt – die dazu nötigen Verarbeitungsschritte wurden in einem Film erläutert. Die Teilnehmer konnten, angefangen von Rübenschnitzeln über die verschiedenen Saftstufen mit unterschiedlichem Zuckergehalt, Proben in Augenschein nehmen und erschnuppern. Bei dem darauf folgenden Rundgang durch das Werk wurde der gesamte Produktionsablauf von der Anlieferung der Rüben bis zum fertigen Zucker erklärt. Die Größe der Aggregate und die Hitze in manchen Bereichen waren für die Besucher sehr beeindruckend.

Nach zwei Stunden mit vielen interessanten Informationen freuten sich die Teilnehmer auf ein gemeinsames Essen, das sie sich in Harsum schmecken ließen.

Annemarie Gorontzy (11.10.2019)


Spargel-sattKalender »Unser Höver 2020 – Veränderungen II

Auch in diesem Jahr hat der Heimatbund "Unser Höver" wieder einen Kalender erstellt.  Unter dem Titel

»Unser Höver 2020 - Veränderungen II«

werden unter anderem neue Luftaufnahmen älteren Motiven gegenüber gestellt, so dass den Betrachter wieder interessante Ansichten und neue Blickwinkel durch das Jahr 2020 geleiten.

Der Kalender ist für 12,00 € bei den Verkaufsstellen Kosmetikstudio Schäfer, Kiosk Peter Zander, Frisiersalon CreHaartiv Manuela Albers, Med. Fußpflege Studio Lier, Schützengesellschaft Höver e.V. und den Vorstandsmitgliedern des Heimatbundes »Unser Höver« zu beziehen.

 


Spargel-sattRückblick auf Juni-Event:
Straßenbahnmuseum & Spargelessen

Zum alljährlichen Spargelessen trafen sich zahlreiche Mitglieder und Gäste der Heimatbundgruppe »Unser Höver« bereits am Vormittag auf dem Schulhof in Höver. Vor dem Essen war eine Besichtigung des Straßenbahnmuseums in Wehmingen geplant.

Dort wurden die Teilnehmer mit einem Vortrag zur Entstehung des Straßenbahnmuseums empfangen und in die Geschichte und Entwicklung der Straßenbahnen – von der mit Pferden gezogenen bis zur elektrischen Bahn – eingeweiht. Ein besonderer »Hingucker« war ein Waggon aus Budapest, der Hochzeitspaaren jetzt als Trauzimmer dient.

Die Fahrt über das Museumsgelände mit einer alten hannoverschen Straßenbahn, Fahrer und Schaffner in den entsprechenden Uniformen, machte allen viel Spaß. Im Anschluss konnte jeder auf eigene Faust in die ausgestellten Wagen klettern und sich im Diplomatenzug aus Bonn in die Lederpolster setzen oder einen Waggon der Holzklasse testen.

Danach hatten alle Appetit auf Spargel, Schnitzel und Schinken und so ging es weiter zum Essen nach Müllingen, um den Tag dort gemütlich ausklingen zu lassen.


Renovierter Schlauchturm 2019Grillen am Schlauchturm in Höver

Zu dem schon traditionellen Grillabend hatte der Heimatbund »Unser Höver« Mitglieder und Gäste eingeladen, die sich am 26. Juli 2019 am Schlauchturm in Höver trafen. Trotz großer Hitze konnte der stellvertretende Vorsitzende Hans-Heinrich Lüpke über 30 Teilnehmer begrüßen, die sich gut gegrillte Steaks und Würstchen schmecken ließen. Auch die gespendeten Salate fanden regen Zuspruch.

Der gerade renovierte Schlauchturm, vor dem Tische und Bänke aufgebaut waren, bildete eine stimmungsvolle Kulisse. Die Teilnehmer waren sich einig, dass dies ein idealer Platz ist, um mit Freunden und Bekannten bei angeregten Gesprächen und gekühlten Getränken gemütlich zusammen zu kommen.

Grillen am Schlauchturm 2019


Annemarie Gorontzy (28. Juli 2019)


Mitgliederversammlung 2019

Zur Mitgliederversammlung des Heimatbundes „Unser Höver“, die am 12.03. im Vereinsheim der Schützengesellschaft stattfand, konnte der Vorsitzende Ernst Köhler zahlreiche Mitglieder, die Vertreter der örtlichen Vereine und Verbände sowie den Schatzmeister des Heimatbundes Niedersachsen e.V., Herrn Müller, begrüßen.

Zunächst berichtete der Vorsitzende über den Verlauf des Jahres 2018, in dem »Unser Höver« auf das 10-jährige Bestehen der Gruppe zurückblicken konnte. Die aus diesem Anlass angebotene Jubiläumsreise nach Potsdam hat den 24 Teilnehmern so gut gefallen, dass für das Jahr 2020 wieder eine Reise geplant wird, eventuell als Dreitagesfahrt. Die Archivgruppe Heimatgeschichte hat nunmehr eine dritte Broschüre »Höver: Mehr als Mergel« erstellt, die sich unter anderem mit den höverschen Straßennamen, der Zementfabrik und der Heimatstube befasst.

Im Juni besuchte die Gruppe das Museumsstellwerk Lpf in Lehrte und ließ sich die Technik, die noch ohne Elektronik auskam und Muskelkraft erforderte, erläutern. Begeistert waren die Teilnehmer auch vom Modell des Lehrter Bahnhofs aus der Zeit um 1960. Im Juli 2018 fand der traditionelle Grillabend statt – wegen der Bauarbeiten am »Bürgermeister-Köhler-Platz« ausnahmsweise am Spritzenhaus. Auch diese Veranstaltung war gut besucht.

Was 2018 sonst noch bei uns los war ...

Eine Schmuckfahne aus Höver ist auf verworrenen Wegen im Regionalmuseum in Rethmar aufgetaucht. Der Leiter des Museums, Erhard Niemann, hat sie im November an »Unser Höver« übergeben. Auf alten Fotos ist die Fahne bereits bei der Einweihung des Rathauses in Höver zu sehen.

Auch der in Zusammenarbeit mit Martin Haase organisierte Weihnachtsbaumverkauf auf dem Hof Lüpke war wieder erfolgreich. Der Kalenderverkauf für 2019 verlief schleppend. Für 2020 ist die Planung noch nicht abgeschlossen.

Die Neugestaltung der Homepage ist jetzt abgeschlossen. Damit ist sie technisch und gestalterisch auf dem neuesten Stand.

Nachdem die höversche Flagge ausverkauft war, ist die Neubestellung jetzt ausgeliefert, sodass sie ab sofort wieder zum Preis von 20 € erworben werden kann. – Manfred Holaschke berichtete über die neue Ausstellung in der Heimatstube, die das 525-jährige Bestehen der höverschen Kapelle zum Thema hat.

Zum Abschluss der Veranstaltung zeigte die Archivgruppe vier kurze Filme zu höverschen Ereignissen aus der Vergangenheit.

Annemarie Gorontzy (16.03.2019)


   

Zierrat